Archiv für den Monat April 2012

Wenn ich, das Tückchen, auf Reisen gehe…

..habe auch ich meine Tasche zu packen…

Fenrir ist immer sehr amüsiert über das, was ich so alles mitnehme…

…aber der oberdoofe Settermix hat ja keine Ahnung…

Ersatz-Klamottchen, Frühstücksflöckchen, Allergietablettchen, Schnäckchen, Putchen in der Dose usw.

Alles das, was man als Madamchen eben so benötigt…

Tückchen im Wildpark Eekholt – Teil III

Ein Hirschlein fein…

…und mehrere Hörnervögel (meint Tückchen)…

An der Osterau entlang…

…ging es Richtung Nordseestrand…

…und vorbei an freundlichen Gesellen am Wegesrand…

…zu den Skudden…

Zum Schluß trafen wir noch…

…ein Zicklein…

…viele kleine Schweine…

…zwei Zwergesel…

….viele Patenschaftsbäume…

 

Tückchen im Wildpark Eekholt – Teil II…

Weiter geht es durch schöne Landschaften…

…zu den Störchen…

…und den kanadischen Fischottern, die an einem Nebenarm der Osterau leben…

Ein Fischotter lebt allein. Er ist schon 16 Jahre alt und kommt mit dem Jungvolk nicht mehr klar…

Ein stolzer Heidebewohner…

Viel zu laufen für ein Tückchen…

…zu den Wildkatzen…

Ich durfte übrigens umsonst schlappen und hatte auch keinen Eintritt zu zahlen…

Im Wildpark gibt es auch eine Moorlandschaft, die man aber keinesfalls als schaurig bezeichnen kann (zumindest nicht am Tage)…

…und sehr nette Wesen wohnen dort…

Schnuckis…

Tückchen im Wildpark Eekholt – Teil I

Also es geht los…

Ich wurde sehr freundlich begrüßt, obwohl ich mich mehr mittelgroß einschätze…

Ich frage mich, ob 60 ha viel sind… So groß ist der Wildpark nämlich…

Auf jeden Fall kann man im Wildpark Eekholt sehr viel lernen…

Das wußte ich nicht…

Es gib dort ein Wolfspärchen, das bereits ein großes Gehege bewohnt…

Jetzt bekommen die beiden Mäuse ein neues Gehege dazu und haben dann insgesamt 10.000 qm zur Verfügung. Das ist schon ganz ordentlich oder?

Einer der beiden Dachse…

…und hier hat sich auch jemand versteckt…

Ein Baummarder…

…und ein Blick in das neue Wolfsgehege…

Eine Wildschweinmama und ihr Nachwuchs…

Der Wildpark Eekholt ist landschaftlich wirklich wunderschön. Durch seine Anlagen schlängelt sich ein Fluß, die Osterau.

In einer sehr weitläufigen Anlage haben wir Blesswild entdeckt. Bei Blesswild handelt es sich um eine Farbvariante der Rothirsche mit weißer Blesse und weißen Läufen.

Blesswild ist nahezu ausgestorben. Im Wildpark Eekholt leben wahrscheinlich die letzten Exemplare.

Die Blesshirsche heißen übrigens Christian, Johannes und Hinnerk…

Morgen geht es weiter…

Einen schönen Abend!