…5. April 2014… Unsere erste Wolfssichtung…

Wie schon kurz in unserem Heideblog erzählt, haben wir Anfang April ein Wolfspärchen in freier Wildbahn gesehen. Wir kamen gerade vom Einkaufen und plötzlich tauchte auf dem Acker ein Wolf auf. Zuerst dachten wir, wir träumen oder haben uns geirrt… Aber nein, nach kurzer Zeit erschien die Wölfin. Unglaublich war das. Wir haben sofort angehalten, den Motor ausgestellt und waren ganz leise. Selbst unsere Hunde haben keinen Ton von sich gegeben.

Wir besuchen schon seit Jahren Wölfe in Wildparks, sind mit einem Polarwolf spazierengegangen und waren auch schon mit drei Polarwölfen auf Tuchfühlung, aber Wölfe in Freiheit zu sehen, ist ein unbeschreibliches Gefühl. Leider haben wir nur mit dem Handy Fotos machen können, aber das, was wir sehen durften, werden wir bestimmt nie vergessen. Die Kamera wird jetzt auch zum Einkaufen mitgenommen…

Jedenfalls liefen die Beiden ganz ruhig über den Acker und schauten nach etwas Fressbarem. Der Wolfsrüde wartete dann am Ende des Ackers auf seine Gefährtin, die leicht behäbig und etwas dicker wirkte. Er war sehr fürsorglich und führte sie über die Bahnschienen in den Wald und aus unserem Sichtfeld.

Wir haben noch längere Zeit einfach nur im Auto gesessen und konnten unser Glück kaum fassen. Die Wölfe sahen gesund und munter aus und wir hoffen, sie haben ein langes und friedliches Leben.

Hier die Handyfotos…

So etwas erlebt man wahrscheinlich nur einmal…