Was wäre die Heide ohne ihre Heidschnucken…

Sehr wenig, denn dann würde es schnell so aussehen und die Heide wäre verschwunden… Ganz so schlimm ist es nicht, denn der Mensch hilft ja auch nach. Einmal im Jahr werden die Fichten entfernt… Das nennt man „Entkusseln“ 🙂

DSCN9780 (Large)

Hier seht Ihr die Herde von Schäfer Rebre aus Amelinghausen bei der Arbeit…

DSCN8179 (Large)DSCN8180 (Large)DSCN8185 (Large)DSCN8186 (Large)DSCN8191 (Large)DSCN8196 (Large)DSCN8197 (Large)DSCN8205 (Large)

…und hier gibt es noch einen interessanten Artikel zu „unserem“ Schäfer…

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Schaefer-Rebre-Der-mit-dem-Wolf-lebt,wolf3164.html

Einen schönen Tag aus dem Schnuckenland wünschen Euch die zwei Schnuckis im Ruhestand, Frida und Odi.

DSCN7988 (Large)

 

 

17 Gedanken zu „Was wäre die Heide ohne ihre Heidschnucken…

  1. zimmermannmon

    Die Schnucken sind schnuckelig und so wichtig für die Heide! Schöne Bilder, es ist so herrlich bei euch!
    Frida und Odi genießen ihr Rentnerleben, das haben sie sich ja auch verdient, hihihi!
    Wir wünschen ein wunderschönes Wochenende mit lieben Grüßen
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s