11. August 2018… Herzen gesucht…

Am 21. Juli haben wir das veröffentlicht:

„Glyka… Es bricht uns das Herz… Glyka sitzt immer noch in Xanthi, weil sie einfach keine verantwortungsvolle Pflegestelle oder noch besser ein schönes Zuhause findet. Wir können sie leider nicht aufnehmen, weil wir schon 4 Hunde haben… Mehr geht nicht…

Glyka gibt sich mehr und mehr auf. Beim letzten Besuch von Sofia ist sie nicht einmal mehr aus ihrer Hütte gekommen. Leider suchen die meisten Menschen den perfekten Hund. Glyka sucht Zuwendung, Liebe, Sicherheit und Vertrauen… Eben liebe Menschen, die ihr Zeit geben, ihre Ängste und ihr Mißtrauen zu überwinden, denn sie kennt nichts anderes als die Notstation, in der sie seit ihrer Welpenzeit lebt…

Vielleicht hat ja jemand ein Herz für sie bzw. kennt jemanden, der sie aufnehmen würde…

Kontakt gerne unter: info@griechische-fellnasen.de oder auch unter unserer E-Mail-Adresse“

Es hat sich eine angebliche Tierpsychologin gemeldet, die Glyka aufnehmen und sogar aus Griechenland holen wollte… Die Dame hat Sofia’s wertvolle Zeit in Anspruch genommen, sich ausgequatscht und nicht wieder gemeldet. Was sind das nur für Menschen?

Glyka hat also immer noch kein Herz gefunden…

Hier ist sie also noch einmal, unsere wunderschöne, ängstliche Glyka…

4a0b0dd9-6ba7-4528-975b-9e0d349b12fb (Large)

Glyka – schüchtern, freundlich, verträglich

Mischling, weiblich, braun-weiß-beige, ca. 3 Jahre alt, Höhe ca. 55 cm

Aufenthalt: Notstation Griechenland

Liebe Menschen!
Auch ich hoffe, hier mein Glück zu finden.
Ich bin Glyka.

Mit meinem Bruder Zach lebe ich, seit man uns als Welpen fand und gerettet hat, in der Notstation. Leider kenne ich nicht viel von dieser Welt.
Meine Betreuer kenne ich, aber sie haben wenig Zeit für uns.
Mit den anderen Hunden verstehe ich mich hier sehr gut.

Ich wünsche mir Menschen, die Zeit und Geduld haben mit mir. Ich möchte doch einfach auch glücklich werden.“

                          Copyright Griechische Fellnasen e.V.

Und wo wir gerade dabei sind:

Ihr Bruder Zach sucht ebenfalls dringend eine verantwortungsvolle Pflegestelle oder noch besser ein schönes Zuhause:

file_1526039235_0748b311316124865360

„Zach – freundlich, verträglich, menschenbezogen


Mischling, männlich, silber-weiß, ca. 3 Jahre alt, Höhe ca. 55 cm

Aufenthalt Notstation Griechenland

Hallo liebe Menschen, mein Name ist Zach!

Ich wurde ausgesetzt vor der Notsstation gefunden und so bekam ich hier ein Plätzchen.
Hier gibt es viele Hunde mit denen ich mich gut verstehe.
Ich freue mich immer, wenn unsere Betreuer oder auch Besuch zu uns kommt, denn dann bekomme ich immer Streicheleinheiten, die ich sehr liebe.

Ich wünsche mir so sehr wieder eine eigene Familie und jemanden zu haben, mit dem man durchs Leben gehen kann, der einem ein Plätzchen schenkt und den ich glücklich machen darf.
Mit Sicherheit muss ich noch lernen,  an der Leine zu laufen oder sonstige Dinge die ein Hund können sollte, aber mit etwas Übung und Geduld lerne ich das bestimmt schnell.
Vielleicht bist du dieser Jemand, dann melde dich doch bei mir!

Euer Zach“

                                     Copyright Griechische Fellnasen e.V.

Ein schönes Wochenende aus der Heide!

19 Gedanken zu „11. August 2018… Herzen gesucht…

  1. BrigitteE Bremen

    Ich hoffe mit dir und Sofia.
    Hoffentlich finden sich liebevolle Menschen für diese beiden und die vielen anderen, die auf ein eigenes Zuhause hoffen.
    Danke für dein unermüdliches Engagement und liebe Grüße von den Bees 😙

    Gefällt 1 Person

  2. Elke1965

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Hier sind heute wunderbare Temperaturen zum Durchlüften und Durchschnaufen.

    Ich würde mir auch wünschen, wenn die armen Fellnasen ein neues Zuhause bekommen könnten. Ich drücke für alle die Daumen.

    LG Elke

    Gefällt 1 Person

      1. Elke1965

        Danke.

        Ja, das müssen wir. Bei mir werden auf der Patenschaftsseite nur noch die vermittelten Hunde angezeigt, nicht, welche noch zu vergeben wären. Ist das bei dir auch so???

        Gefällt 1 Person

        1. Mondbub Autor

          Guten Mittag, liebe Elke,

          ja, das ist bei mir auch so. Ich habe Sofia gefragt und sie ist dabei, die Seite zu aktualisieren. Sie hat es letzte Woche schon versucht, aber da gab es Probleme mit dem Anbieter und die Änderungen wurden nicht übernommen.

          Ich habe eine superschöne Nachricht für Dich. Wenn alles gut geht, reist am nächsten Dienstag Dein Patenjunge Rafael nach Deutschland. Ich werde Dir berichten. Rafael geht nach Stuttgart :-)

          Im Moment können in der alten Notstation keine Hunde mehr aufgenommen werden und Sofia versucht, so viele wie möglich nach Deutschland zu bringen bzw. woanders in der Umgebung von Xanthi unterzubringen. Zwei Patenkinder von uns sind auch schon hier. Vielleicht magst Du mit Sofia Kontakt aufnehmen, ob die Patenschaft für einen zukünftigen Hund weiterlaufen soll. Brigitte und ich haben es so gemacht. Wir hoffen jetzt auf die neue Notstation. Dort können bis zu 100 Hunde aufgenommen werden und dann gibt es wieder Patenkinder ohne Ende.

          Hab einen feinen Sonntag!

          Gefällt 1 Person

          1. Elke1965

            Oh, das ist ja wunderbar mit Rafael. :-) Das freut mich riesig, dass er die Chance auf ein tolles Leben hat. Natürlich soll die Patenschaft dann einer anderen Fellnase zugute kommen. Ich habe ja die Mailadresse von Sophia, da schreibe ich ihr mal.
            Habt einen schönen Sonntag, ihr Heidjer

            Gefällt 1 Person

  3. zimmermannmon

    Wir drücken ganz fest hier alle Daumen und Pfötchen, daß die beiden lieben Fellnasen hoffentlich so schnell wie möglich ein liebevolles Zuhause finden, sie und all die anderen haben es so verdient!
    Euch wünschen wir einen schönen Samstagabend mit ganz lieben Grüßen
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

      1. rosemarysbaby

        Ich bin mit Tieren aufgewachsen (Hunde, Katzen, Hühner, Kaninchen, Wellis). Meine Eltern hatten ein Haus mit ringsherum Gärten. Leider lebe ich jetzt in einer Stadtwohnung in Berlin, da kommt – wenn man arbeiten muss – kein Hund in Frage – das wäre Tierquälerei. Ich kenne zwar eine Kollegin, die gern einen Hund halten würde, aber die hat auch nur eine Wohnung in einem Hochhaus :(( Ich drücke die Daumen, dass es für dieses schöne Tier noch jemanden gibt, der es zu sich nimmt. VLG

        Gefällt 1 Person

        1. Mondbub Autor

          :-) Die Hunde sind ja auch nicht ganz so einfach, da sie außer der Straße und der Notstation nichts kennen. Unser Kosta hat knappe 3 Jahre gebraucht, um sich einzuleben. Er ist gerne draußen und buddelt große Löcher und das machen unsere kleinen Straßenhunde auch sehr gern. Hoffen wir, dass unsere Glyka noch ein Zuhause findet. Wir würden sie gern nehmen, aber wir haben ja schon 4 und sind auch nicht mehr die Jüngsten.
          Viele liebe Grüße nach Berlin aus der Heide

          Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.