Schlagwort-Archive: Dänemark

Rømø… Teil I…

…bei bestem Wetter…

Los geht es…

Die Stiffies…

…beim Schleppleinentest…

Prima Leinen!!! Sind auch wasserfest und vertüdeln nicht…

Leckerlies sind auch am Strand willkommen…

Oma Tückchen war natürlich auch dabei…

Aenna und Lykke meinten, dass das Omchen einen ziemlich großen Schatten hat… Frechheit das…

Einen schönen Samstagabend wünschen wir Euch!

Rømø, Röm, Rem, Römö…

Begleitet haben uns Lykke und Aenni (hier beim Testen der neuen Schleppleinen)…

…und Oma Tückchen in ihrer Sänfte…

…Die meiste Zeit ist Tückchen natürlich gelaufen…

Diese Schleppleinen haben sich als äußerst widerstandsfähig erwiesen und unseren Kurzurlaub sogar überlebt…  Alle Achtung…

…und sie vertüdeln sich nicht…

Einen schönen Abend wünschen wir Euch!

November in Dänemark – Frost – Rubjerg Knude – ein letztes Mal am Tornby Strand…

Der einzige richtig frostige Tag…

Die Wanderdüne von Rubjerg Knude…

Im Mai sind wir ja noch auf der Düne herumgewandert. Jetzt hatten wir keine Lust…

Etwas näher…

Aenni wäre gegangen, aber Tückchen wollte nicht…

…deshalb war Aenna sehr, sehr beleidigt…

Versammlung…

Der Wahnsinn oder?

Ein letztes Mal am Tornby Strand…

Schlaft schön!

 

November in Dänemark – Schönes Wetter und ein wundervoller Sonnenuntergang….

Wenn Lykke den Bus fährt…

…und der Leuchtturm schön weiß ist…

…ist bestes Wetter am Tornby Strand…

Das haut uns jedes Mal um… So schön…

Der Blick aus dem Wohnzimmer…

Etwas Bummeln in Hirtshals am Abend…

Etwas Heimat im Kübel…

Wir wünschen Euch einen geruhsamen 4. Advent!

Liebe Grüße Eure Heidjer!

November in Dänemark – Tag für Tag…

Hirtshals Fyr…

Hirtshals Havn…

Tornby Strand…

Der Fenrir…

Aenni und ihre dänische Freundin…

Tücker – wie immer etwas mißmutig -…

Die Stiffis in ihrem Element…

Tückchen dreht auf…

Strandvergnügen…

Ein neuer Tag am Tornby Strand…

Tückchen bummelt…

Kragestranden…

Wie jeden Abend…

Schlaft schön!

November in Dänemark – Skiveren sturmfrei…

Fenrir und seine Fußhupe…

Schlimm und Schlimmer…

Die Mädels…

Keine Katzenspuren… Das war das Tückchen…

Aenna ist am jachtern…

Suchbild mit Tückchen…

…aber das ist nun mal Aenna…

Hier ist das Tückchen gestolpert und voll auf die Nase gefallen…  Nur die Kamera hat es gesehen…

Aenna…

Lykke mit Krawall hinterher…

Sie ist so süss…

Wieder zurück am Tornby Strand…

Der Hammer oder?

Einen schönen Abend wünschen Euch die Heidjer!

 

November in Dänemark – jetzt mal der Reihe nach…

Der „Morgenmond“…

Lykke…

Aenna…

Am späten Nachmittag am Tornby Strand…

Aenna und Lykke…

Wie jeden Abend…  Aenna mit Vorrat…

Lykke hat das Knöchelchen fest im Griff…

Madam…

Lykke noch verschlafen…

…und mit Aenna wieder am Tornby Strand…

Lykke schön eingemummelt…

Wir wünschen Euch auch einen gemütlichen Abend aus der Heide!

 

November in Dänemark – Badevergnügen am Tornby Strand mit wenig Wind…

Los geht es…

Der Fenrir…

Schlimm und Schlimmer…

…mit ihren Schleppleinen, die sie haben müssen, damit sie nicht von der Nordsee mitgerissen werden…

…die kleinen Wassermäuse…

Das Tückchen und der Fenrir haben solche Sicherheitsmaßnahmen nicht nötig…

Die Viererbande…

Fenrir und seine Nordsee…

Der Dicke war noch einmal mit und das hat uns ganz besonders gefreut…

Nach dem Strand…

Wir wünschen Euch einen schönen Abend!

 

November in Dänemark – Die ersten Tage – Chillaxen

Wir dürfen noch einmal darauf hinweisen, dass wir Heidjer sehr wortkarg sind und deshalb gibt es viele, viele Fotos…

Die Anreise war regnerisch, lang und langweilig…
(zumindest für Aenna und Lykke)

So langweilig…………………


…und nach über 6 Stunden waren wir endlich da…

Ausruhen, Ruhen, Relaxen, Chillen…

Mal einen Blick auf die Nordsee werfen…

Ruhe…

…vor dem Ofen…

Der Strandvogt…

Tückchen und Aenna…

Spaziergange am Strand waren die ersten Tage nicht möglich, denn es stürmte heftig…

…und so haben wir es uns gemütlich gemacht…

…nachgesehen, dass immer genug Holz da war…

…und uns wieder ausgeruht…

Nö, wir gehen nicht raus…

Einen schönen 3. Advent wünschen Euch die Heidjer!

 

Im Haus am See an der Nordsee – die letzten Tage…

Beginnen wir da, wo wir gestern aufgehört haben…

Am Strand…

Unser Aennchen… Im Mai mochte sie die Nordsee noch nicht so sehr, aber jetzt… 

Das Urlaubs-Lieblingsfoto…

Am nächsten Tag ging es natürlich wieder an den Strand…

Der letzte Abend…

Noch einmal Entspannung pur…

Wenn Aenna schläft, dann schläft sie…

Schön oder?

Der Abreisetag begann mit bestem Wetter…

…und wir wären gern noch geblieben in unserem Haus am See…

…aber in fünf Wochen sind wir schon wieder auf Achse…

Einen schönen Sonntagabend aus der Heide!

Im Haus am See an der Nordsee – Chillen, Abhängen und Strandleben…

Chillen und Abhängen im Haus am See, da Fenrir nicht so gut zu Fuß war. In seinem Alter kann das ja mal vorkommen…

…jetzt aber…

Unser abendlicher Besucher…

Aenna hat übrigens immer den Rucksack für den Strand gepackt…

Wieder am Strand…

Fenrir…

Omchen vor einer unlösbaren Aufgabe…

Jumping Aenna…

Omchens Problem… Wie soll man da wohl rüber? Mmhhh…

Unsere beiden Rentner…

Eine Klopperei durfte auch nicht fehlen… Das geht den ganzen Tag so…

…und hier hat Tückchen überlegt, ob eine Einschreitung erforderlich ist…

Sie hat sich aber dann doch anders entschieden…

Wir wünschen Euch einen schönen Samstagabend!

Im Haus am See an der Nordsee – Die ersten Tage…

Da die Heidjer immer noch recht wortkarg sind und im Moment wenig Zeit haben, gibt es nur Fotos ohne viel Text…

Am See…

An der Nordsee…

Aenna, Lykke, Fenrir…

Das Aennchen ist fröhlich…

Tücker und Aenna…

Schön oder?

Am ersten Abend waren wir dann alle platt…

…nur Aennchen hat noch etwas am Kamin gechillt…

Am nächsten Tag strahlender Sonnenschein…

Einen schönen Abend aus der Heide!

Urlaub in Dänemark – Teil VI – Der letzte Tag und noch ein Wort zum dänischen Hundegesetz…

Tschüss vom Tornby Strand sagen…

Aenna und Lykke…

Fenrir…

und das Tückchen…

.

..und noch einmal  die ganze Viererbande…

Liebe Grüße…

…und einen schönen Abend!

Das Dänische Hundegesetz verbietet die Haltung, Zucht und Einfuhr von 13 „gelisteten“ Hunderassen. Man muss sich mal vorstellen, dass z.T. unkundige Polizisten darüber entscheiden dürfen, ob bei einem Mischlingshund eine verbotene Rasse beteiligt ist. Die Hunde können sofort beschlagnahmt und zum Tierarzt zum Einschläfern gebracht werden, ohne dass man die Möglichkeit hat, sich dagegen zu wehren. Dieses Gesetz gewährt der Polizei auch die Möglichkeit, Hunde, die nicht auf der Liste stehen, aber in den Augen der Polizisten oder dänischer Bürger eine Gefahr darstellen, einzuziehen und ggf. zu töten. Weiterhin ist es Grundstücksbesitzern erlaubt, Hunde, die nicht angeleint über das Grundstück laufen, nach Warnung zu erschießen.

Wir hoffen, dass die dänische Landwirtschaftsministerin dem dänischen Parlament den Entwurf für ein neues Hundegesetz zum 1. Juli 2013 vorlegt und damit auch durchkommt.

Listenhunde, Kampfhunde? Es ist zum Heulen. Die Schuld liegt doch am anderen Ende der Leine…

Urlaub in Dänemark – Teil V – Badevergnügen am Tornby Strand…

Bei feinem Wetter…

…ging es an den Tornby Strand…

Fenrir und seine Nordsee…

Aenna und Lykke…

Das Tückchen…

Dann passierte etwas sehr Rührendes… Der alte Mann forderte seine Mädels immer wieder zum Schwimmen auf und es ist im gelungen…

Badevergnügen am Tornby Strand…

Unser Omachen bekam ein nasses Popöchen…

Tücker und Lykke im Gespräch…

Einen schönen Abend!

Urlaub in Dänemark – Rubjerg Knude – Die große Wanderdüne, das Leuchtfeuer und die Schafe…

Dieses Mal waren wir nicht so faul wie im November und sind auf die größte Wanderdüne Europas spaziert…

Es war ein schöner Spaziergang…

Vorbei ging es an Kühen und Schafen…

…das Leuchtfeuer immer im Visier…

Ein Blick auf das Fischerdorf Lønstrup…

…und eine fantastische Aussicht über die Klippen auf die Nordsee…

Wen es interessiert. hier noch ein Foto aus den neunziger Jahren…

…und zwei Fotos von der Jahrtausendwende…

Bis auf das Leuchtfeuer sind alle Gebäude dem Flugsand zum Opfer gefallen. Man geht davon aus, dass der Leuchtturm in den nächsten 10 Jahren auch verschwunden sein wird…

So sieht es jedenfalls zur Zeit aus…

…und da der Eintrag noch nicht lang genug geworden ist, hier noch ein paar Schafe…

Einen schönen Abend!

Urlaub in Dänemark – Teil III – Schlechteres Wetter – uns doch egal…

Am Dienstag nach Pfingsten nahm die Bewölkung langsam zu und wir sind vormittags noch einmal nach Skiveren gefahren…

Die Hunde und wir hatten viel Spass…

Tückchen und Fenrir…

Aenna… (etwas mißmutig und noch nicht wirklich von der Nordsee angetan)

Das Tückchen…

Fenrir und Aenna…

Lykkes Einsatz…

Klatsch…

Blödes Wasser…

Nachmittags waren wir noch mit Lykke und Aenna am Tornby Strand unterwegs und dort hat es Aenna schon etwas besser gefallen…

Das Tückchen hat schon auf unsere Rückkehr gewartet…

Einen schönen Abend mit kleinen Veilchen vom Kragestranden!

Urlaub in Dänemark – Teil II – Pfingstmontag am Strand von Skiveren

Mit vier Hunden muss man sich einsame Plätzchen suchen und da es am Tornby Strand noch sehr voll war, sind wir nach Skiveren gefahren und hatten Glück bei schönem Wetter…

Die Viererbande….

Der Fenrir in seiner Nordsee…

Das Aennchen mit neuen Ohren…

Hier noch ein Blick auf den Uggerby Strand…

…und den Hirtshals Hafen…

Einen schönen Abend!

Urlaub in Dänemark – Teil I – Der Tag der Anreise + der Pfingstsonntag

Über Pfingsten haben wir uns ein paar freie Tage in Tornby Strand am Kragestranden gegönnt…

Am Anreisetag  waren wir trotz des schönen Wetters sehr faul… 

Immerhin sind wir ja auch 7 Stunden gefahren…

Das Tückchen…

Der Fenrir…

Die Aenna…

Die Lykke…

Aenna und Fenrir…

Am Pfingstsonntag meinte das Wetter es auch gut mit uns…

…aber wir waren immer noch so faul…

Nur das Tückchen natürlich nicht…
Ein kleiner Spaziergang auf dem Grundstück kann auif jeden Fall nicht schaden….

Bis morgen am Strand von Skiveren! Einen schönen Abend!

LYKKE ØSTERGARD, AENNA RASMUSSEN UND METTE MOPSEN AUF RØMØ – TEIL III

Während der Fahrt gab es diese Kirche zu sehen…

…und dann ging es wieder zum Strand… Ich, Tückchen, habe mir vorsichtshalber ein Sweatshirt mit Kapuze angezogen. Nicht, dass mich jemand erkennt…

Schlimm und Schlimmer durften ohne Schleppleinen am Strand weiter randalieren…

Hier bin ich, Euer Tückchen, vom Eis eingeschlossen worden…

…und dann habe ich Schlimm und Schlimmer an einen Pfahl binden müssen, weil die beiden Schlimmen mir den Gehorsam verweigert haben und einfach zu fremden Strandgängern gelaufen sind…

Ich hätte sie da gern schmoren lassen, aber das wurde mir leider nicht erlaubt…

Dann jedenfalls haben wir dem Strand „Auf Wiedersehen“ gesagt…

…und auf der Rückfahrt gab es Heide mit Wasser, Eis und Panzer im Garten…

Einen schönen Abend aus der Heide!

LYKKE ØSTERGARD, AENNA RASMUSSEN UND METTE MOPSEN AUF RØMØ – TEIL II

Während ich, Euer Tückchen, mit der Sänfte getragen wurde…

…haben Schlimm (Aenna) und Schlimmer (Lykke) am Strand randaliert…

…und so getan, als ob sie vom Eis eingeschlossen worden sind…

Lykke hat natürlich wieder ihre Flugshow abgezogen…

…und dann haben Schlimm und Schlimmer ihre Schleppleinen zerlegt…

…und es gab‘ etwas Ärger, aber nicht für Euer Tückchen…

Aenna hat dem Wasser nicht so richtig getraut…

…und wir sind dann erst einmal zur Mittagspause gefahren…

Bis morgen!

Einen schönen Abend und eine gute Nacht von Euren Heidjern!