Schlagwort-Archive: Fenrir

Adventskalender 2017 – Tag 23…

Guten Morgen zum 23. Tag des Monats Dezember!

…und so sah es am 23. Dezember 2009 bei uns in der Heide aus… Das wird wohl dieses Jahr nichts mehr… Eigentlich schade…

IMG_6386 (Large)IMG_6387 (Large)IMG_6388 (Large)IMG_6399 (Large)IMG_6403 (Large)

Wir wünschen Euch einen schönen Tag!

Adventskalender 2017 – Tag 17…

Guten Morgen!

Heute haben wir Schneevergnügen vom 30. Dezember 2005 in unserem Mittelerde für Euch…

Zur Erinnerung an unsere geliebten Fellnasen im Regenbogenland…

Eckat Nuschenpickel 1994-2011

Jule Pühl 1998-2010

Fenrir 2001-2014

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einen schönen 3. Advent wünschen wir Euch!

Macht es Euch gemütlich und kuschelig

Eine besonders schöne Nachricht hat uns gestern Abend noch erreicht  Die kleine Cinderella hat Griechenland hinter sich gelassen und ist wohlbehalten bei ihrer Pflegefamilie angekommen. Was für eine Freude :-)

 

So süß!!!

 

 

Liebes Tückchen…

Heute vor einem Jahr bist Du über die Regenbogenbrücke gegangen… Man dürfte meinen, ein Jahr lindert die Trauer etwas, aber das ist nicht so… Wir vermissen Dich jeden Tag schmerzlich… Morgens beim Aufstehen, tagsüber, abends beim Einschlafen…

DSCN9458 (Medium)

Du kleine Tücksche warst doch immer und überall dabei…

Dein kleines Rudel, das Du zurückgelassen hast, hat sich immer noch nicht gefunden… Deine morgendlichen Ansagen hat niemand übernehmen können…

Du und Dein Dreamteam hinter dem Regenbogen…

Bild 091

Jule Pühl 1998 – 2010

Eckat Nuschenpickel 1994-2011

Fenrir 2001-2014

Tückchen Erna van Görke 2000-2015

Vergesst uns nicht, bis wir uns alle wiedersehen…

DSCN9385 (Medium)

Heute beginnt in Yulin in China das Dog Meat Festival… Ab heute müssen die armen Seelen wieder sterben… Sie ziehen Ihnen die Haut bei lebendigem Leib ab und kochen sie bei vollem Bewusstsein. Sie quälen sie unermesslich, diese Menschen, die die Bezeichnung Mensch nicht verdient haben. Sie sind Dreck und nichts anderes…

Aenna

Urlaub in Dänemark – Teil VI – Der letzte Tag und noch ein Wort zum dänischen Hundegesetz…

Tschüss vom Tornby Strand sagen…

Aenna und Lykke…

Fenrir…

und das Tückchen…

.

..und noch einmal  die ganze Viererbande…

Liebe Grüße…

…und einen schönen Abend!

Das Dänische Hundegesetz verbietet die Haltung, Zucht und Einfuhr von 13 „gelisteten“ Hunderassen. Man muss sich mal vorstellen, dass z.T. unkundige Polizisten darüber entscheiden dürfen, ob bei einem Mischlingshund eine verbotene Rasse beteiligt ist. Die Hunde können sofort beschlagnahmt und zum Tierarzt zum Einschläfern gebracht werden, ohne dass man die Möglichkeit hat, sich dagegen zu wehren. Dieses Gesetz gewährt der Polizei auch die Möglichkeit, Hunde, die nicht auf der Liste stehen, aber in den Augen der Polizisten oder dänischer Bürger eine Gefahr darstellen, einzuziehen und ggf. zu töten. Weiterhin ist es Grundstücksbesitzern erlaubt, Hunde, die nicht angeleint über das Grundstück laufen, nach Warnung zu erschießen.

Wir hoffen, dass die dänische Landwirtschaftsministerin dem dänischen Parlament den Entwurf für ein neues Hundegesetz zum 1. Juli 2013 vorlegt und damit auch durchkommt.

Listenhunde, Kampfhunde? Es ist zum Heulen. Die Schuld liegt doch am anderen Ende der Leine…

Urlaub in Dänemark – Teil V – Badevergnügen am Tornby Strand…

Bei feinem Wetter…

…ging es an den Tornby Strand…

Fenrir und seine Nordsee…

Aenna und Lykke…

Das Tückchen…

Dann passierte etwas sehr Rührendes… Der alte Mann forderte seine Mädels immer wieder zum Schwimmen auf und es ist im gelungen…

Badevergnügen am Tornby Strand…

Unser Omachen bekam ein nasses Popöchen…

Tücker und Lykke im Gespräch…

Einen schönen Abend!

Urlaub in Dänemark – Teil III – Schlechteres Wetter – uns doch egal…

Am Dienstag nach Pfingsten nahm die Bewölkung langsam zu und wir sind vormittags noch einmal nach Skiveren gefahren…

Die Hunde und wir hatten viel Spass…

Tückchen und Fenrir…

Aenna… (etwas mißmutig und noch nicht wirklich von der Nordsee angetan)

Das Tückchen…

Fenrir und Aenna…

Lykkes Einsatz…

Klatsch…

Blödes Wasser…

Nachmittags waren wir noch mit Lykke und Aenna am Tornby Strand unterwegs und dort hat es Aenna schon etwas besser gefallen…

Das Tückchen hat schon auf unsere Rückkehr gewartet…

Einen schönen Abend mit kleinen Veilchen vom Kragestranden!

Urlaub in Dänemark – Teil II – Pfingstmontag am Strand von Skiveren

Mit vier Hunden muss man sich einsame Plätzchen suchen und da es am Tornby Strand noch sehr voll war, sind wir nach Skiveren gefahren und hatten Glück bei schönem Wetter…

Die Viererbande….

Der Fenrir in seiner Nordsee…

Das Aennchen mit neuen Ohren…

Hier noch ein Blick auf den Uggerby Strand…

…und den Hirtshals Hafen…

Einen schönen Abend!

Urlaub in Dänemark – Teil I – Der Tag der Anreise + der Pfingstsonntag

Über Pfingsten haben wir uns ein paar freie Tage in Tornby Strand am Kragestranden gegönnt…

Am Anreisetag  waren wir trotz des schönen Wetters sehr faul… 

Immerhin sind wir ja auch 7 Stunden gefahren…

Das Tückchen…

Der Fenrir…

Die Aenna…

Die Lykke…

Aenna und Fenrir…

Am Pfingstsonntag meinte das Wetter es auch gut mit uns…

…aber wir waren immer noch so faul…

Nur das Tückchen natürlich nicht…
Ein kleiner Spaziergang auf dem Grundstück kann auif jeden Fall nicht schaden….

Bis morgen am Strand von Skiveren! Einen schönen Abend!

Zum Wochenende gibt es noch etwas körperliche Ertüchtigung…

Los geht es in der Schwindebecker Heide…

Fenrir hat schon keinen Bock mehr…

Ein Tänzchen in Ehren…

…und jetzt macht das Tückchen ihre Leibensübungen…

Das Tückchen hat es drauf oder?

Einen schönen Abend aus der Heide!

Frohe Ostern aus der Heide…

Heute morgen hat sich hier folgendes zugetragen:

Der Osterhase war fleißig…

Fenrir erhielt von den Mädels Anweisungen, sich zurückzuhalten…

…und dann ging das fröhiche Hasensuchen los…

Lykke…

Tückchen…

Aenna…

…und als die Damen beschäftigt waren, hat der schlaue Fenrir sich die restlichen Hasen gesucht und genüsslich verspeist…

Ein frohes Osterfest wünschen Euch die Heidjer!

Zwei Worte, die keiner mehr hören will – Winter und Schnee – Wir schon!!! Teil II

Weiter geht es…

Schlimm und Schlimmer haben dann den alten Mann in die Schneewehen gelockt und er hat fleißig mitgemacht…

Lykke sichert ab…

…aber nur kurz…

Nach gefühlten zwei Stunden konnten wir endlich weitergehen…

…und Fenrir hatte sich wieder beruhigt und konnte sein Tückchen begleiten…

Das Tückchen musste echt kämpfen, um durch den Schnee zu kommen, aber sie wollte nicht in ihre „Sänfte“…

Aenni…

Einen schönen Abend wünschen Euch die Heidjer!

Zwei Worte, die keiner mehr hören will – Winter und Schnee – Wir schon!!! Teil I

Da müsst Ihr jetzt durch…

Es war gestern so schön in der Heide…

Schaut mal…

Selbst der Fenrir war vergnügt dabei…

Lykke ist nicht neugierig…  Überhaupt nicht…

Aenna hat uns nach allen Seiten abgesichert und ist dabei manches Mal vom Weg abgekommen…

Dann begann die Sache mit den Schneewehen…

Tücker und Fenrir konnten kaum fassen, was da abging…

Tückchen war not amused…

So benimmt man sich wohl gar nicht…

Teil II gibt es morgen…

Einen schönen Abend aus der Heide!

Faslam: Mit Schlimm und Schlimmer in der…

…Schwindebecker Heide…

Schlimm = Aenna
Schlimmer = Lykke

Tückchen und der liebe Fenrir waren auch mit dabei…

Es war wie immer sehr dunkel, aber das ist ja hier in der Heide normal… Kein Wunder, dass der echte Heidjer etwas verschlossen und mitunter sehr mürrisch ist…

Schlimm und Schlimmer und der liebe Fenny…

Hier seht Ihr Schlimmer…

…und da bummelt das Tückchen vor sich hin…

Fenny etwas abseits von den schlimmen Weibern…  Schließlich ist heute Faslam und Faslam ist „Männersache“…

Tückchens Schneepfoten… Unmöglich das!!!

Einer kleinen Heidekönigin müssen alle 5 Meter die Pfötchen gereinigt werden…

…und jetzt müsst Ihr alle mitsingen:

„Alle Faslamsbrüder leben so wie ich und Du, alle Faslamsbrüder leben so wie ich. Sie legen sich besoffen nieder, stehen auf und saufen wieder. Alles Faslamsbrüder leben so wie ich. Hoch das Bein, die Schweinepreise steigen. Solang‘ wie de Büx in de West noch passt, wird keine Arbeit angefasst. FASLAM!!!“

…oder heißt es West in de Büx? Ist ja auch egal…

Einen schönen Abend aus der Heide!

Die Heidschnuckenherde ist wieder da…

Hier, in der Schwindebecker Heide, …

…haben sich die Schnucken zur Zeit versteckt…

Haaaaaaaaaaallo! Wir sind keine Schnucken!!! Nur für den Fall, dass Nichtwissende das denken sollten…

Einen schönen Abend aus der Heide!

Lykke – Mein Haus, mein Garten, meine Freunde…

Hier wohne ich jetzt und ich wohne in einem Haus. Wenn ich aus dem Dachfenster gucke, sehe ich ganz hinten meine Schnuckenfreunde auf ihrer Weide.

Das kleine Haus ist Herrchens Werkstatt. Da ist auch ein Kühlschrank, der mich sehr interessiert. In dem runden Reetdachhäuschen steht ein Grill, auf dem man super leckere Sachen machen kann, die ich in meinem Leben noch nicht gesehen habe..

Ich esse aber nach wie vor gerne Fliegen und Mücken…

Wenn ich will und wenn ich wieder gesund bin, kann ich auch baden gehen…

In meinem Garten habe ich ein eigenes Gemüsebeet, Es ist sehr lustig für mich, dass Herrchen immer hinter mir herläuft, wenn ich darauf rumtrete und dann spielen wir ganz doll…

Jetzt möchte ich Euch meine Oma Tücker zeigen. Ich mag‘ das Tückchen ganz doll leiden und sie ist immer zum Ärgern bereit…

Das ist mein Kumpel Fenrir. Ich weiß nicht so recht, was er denkt, aber wenn Tückchen und mir einer was will, haut er jeden aus dem Fell… Hoffe ich wenigstens…

Ich wohne ja jetzt in der Lüneburger Heide in der Nähe von Amelinghausen. Wo das genau ist, weiß ich nicht, aber so sieht es da um uns herum aus…

Hier machen wir Spaziergänge (jeden Tag). Das ist hier bei den Heidjern wohl so und mein Herrchen hat gesagt, ich bin jetzt ein echter Heidjer. Das mit der Spanierei ist vorbei…

Ich sag‘ Euch, der Wind war heute so doll, dass mir die Ohren beinahe weggeflogen sind. So sah das aus…

Oma Tückchen hat mir übrigens ihre Klamotten geliehen, weil ich noch nicht ausgewachsen bin…

Ich möchte nicht gleich als schwatzhaft gelten, deshalb höre ich jetzt auf und wir gehen weiter…

WIR HEIDJER DANKEN ALLEN, DIE MITGEHOLFEN HABEN, DASS LYKKE IN DIE HEIDE UMZIEHEN DURFTE.

DANKE, DANKE, DANKE!!!