Schlagwort-Archive: Wölfe

Die Wölfe von Eekholt…

…am 28. Oktober 2014…

Alexander, geb. am 15. Mai 2012 im Tierpark Gotha…

…sein Bruder und der Chef Janosch, geb. am 15. Mai 2012 im Tierpark Gotha…

…und ihre Ziehmutter Lena, geb. am 17. Mai 2003 im Wildpark Eekholt…

Die Jungwölfin Mascha lebt zur Zeit in einem Erweiterungsteil des Wolfgeheges für sich allein. Altwölfin Lena begann sie als Konkurrentin zu sehen… Mascha hat sich nicht gezeigt und das ist das Schöne am Wolfgehege in Eekholt… Die Wölfe entscheiden, ob sie die Menschen sehen wollen…

Lena und ihre beiden Jungs wollten jedenfalls gesehen werden…

…25. Mai 2014… – Naaja, Noran, Nanuk und die Mülltrennung….

…Hier hat wohl jemand gepennt und die drei Polarwölfe Naaja, Noran und Nanuk haben sich über Nacht in der Mülltrennung geübt …

Noran und Naaja…

Noran und Nanuk…

Die schöne Naaja…

Noran…

Nanuk…

Noran…

…5. April 2014… Unsere erste Wolfssichtung…

Wie schon kurz in unserem Heideblog erzählt, haben wir Anfang April ein Wolfspärchen in freier Wildbahn gesehen. Wir kamen gerade vom Einkaufen und plötzlich tauchte auf dem Acker ein Wolf auf. Zuerst dachten wir, wir träumen oder haben uns geirrt… Aber nein, nach kurzer Zeit erschien die Wölfin. Unglaublich war das. Wir haben sofort angehalten, den Motor ausgestellt und waren ganz leise. Selbst unsere Hunde haben keinen Ton von sich gegeben.

Wir besuchen schon seit Jahren Wölfe in Wildparks, sind mit einem Polarwolf spazierengegangen und waren auch schon mit drei Polarwölfen auf Tuchfühlung, aber Wölfe in Freiheit zu sehen, ist ein unbeschreibliches Gefühl. Leider haben wir nur mit dem Handy Fotos machen können, aber das, was wir sehen durften, werden wir bestimmt nie vergessen. Die Kamera wird jetzt auch zum Einkaufen mitgenommen…

Jedenfalls liefen die Beiden ganz ruhig über den Acker und schauten nach etwas Fressbarem. Der Wolfsrüde wartete dann am Ende des Ackers auf seine Gefährtin, die leicht behäbig und etwas dicker wirkte. Er war sehr fürsorglich und führte sie über die Bahnschienen in den Wald und aus unserem Sichtfeld.

Wir haben noch längere Zeit einfach nur im Auto gesessen und konnten unser Glück kaum fassen. Die Wölfe sahen gesund und munter aus und wir hoffen, sie haben ein langes und friedliches Leben.

Hier die Handyfotos…

So etwas erlebt man wahrscheinlich nur einmal…

Wolfssichtung…

Wir hatten eine Wolfssichtung… Manchmal wird man belohnt…

Heute Mittag haben wir ein Wolfspärchen entdeckt…

Hier die Handyfotos…

Diese einzigartigen Momente werden wir nie vergessen… Wir wünschen den Beiden ein langes, langes Leben. Was haben wir für ein Glück gehabt…

Liebe Grüße von den Heidjern!

Am 12. Januar waren wir im Wildpark Lüneburger Heide…

…aber da es geregnet hat, haben wir nur die Wölfe fotografiert…

Ole…

…Eines von Summers und Oles wunderschönen Kindern…

… Familie Timberwolf in ihrer viel zu kleinen Wohnung…

…Ole und Summer…

Nachwuchs bei den Timberwölfen…

Vorweg müssen wir sagen, dass unserer Meinung nach die Wölfe im Wildpark Lüneburger Heide nicht gerade zu den Gewinnern zählen. Die Wolfsgehege sind relativ klein. Die Timberwölfe waren bisher noch etwas besser dran als die Grau- und Polarwölfe, denn sie durften sich teilweise die Anlage mit den Bären Susi und Teddy teilen.

Es gab bis vor kurzem vier Timberwölfe im Wildpark, und zwar May und Orry und Ole und Summer…

May und Orry:

Aufgrund des Nachwuchses ist May auf Nimmer Wiedersehen in den Wildpark Klein-Auheim gebracht worden. Vielleicht hat sie dort ja zumindest mehr Platz…
Wo Orry geblieben ist, wissen wir leider noch nicht…

May und Orry sollen lt. Internetrecherche die Eltern von Wolfspapa Ole sein.

Ole ist übrigens einer der schönsten Wölfe, die wir bisher gesehen haben…

Die Wolfsmama Summer soll die Schwester von May sein, so dass Ole dann wohl Kinder mit seiner Tante gezeugt hat.

Ole und Summer:

…und jetzt gibt es noch einige leider sehr schlechte Fotos vom Nachwuchs und den wirklich fürsorglichen Eltern…

Vielleicht erfahren wir ja noch etwas über Orry bzw. darüber, ob die Verwandschaftsverhältnisse so stimmen.

Einen schönen Abend aus der Heide!

Nachtrag vom 11. Juli 2013:

Wir haben gerade erfahren, dass Orry vor einigen Wochen verstorben ist…

…und Summer ist wohl tatsächlich die Schwester von May und die Tante von Ole…

Die Grauwölfe von Eekholt…

Die Eekholter Wölfe haben seit Oktober 2012 ein neues Wolfsgehege mit schönem Baumbestand, einem Teich und einer Wolfshöhle. Das neue Gehege ist mit der alten Anlage durch einen Tunnel verbunden. Insgesamt stehen den Wölfen jetzt ca. 11.000 qm zur Verfügung. Wenn man Wölfe in menschlicher Obhut in Gewinner und Verlierer aufteilen würde, dann gehören die Eekholter Wölfe eindeutig auf die Gewinnerseite.

Hier haben wir noch ein paar Fotos von Erik und Lena in ihrem alten Gehege:

Leider ist Erik im August 2012 verstorben.

Seine Schwester Lena lebt jetzt mit 3 jungen Wölfen auf der neuen Anlage, und zwar Mascha (geboren 2012) aus dem Wildpark Schloß Tambach und Janosch und Alexander (beide auch 2012 geboren) aus dem Tierpark Gotha. Die nachfolgenden Fotos sind im April 2013 entstanden:

Unser Lieblingsfoto:

Fotos vom 20. Juni 2013:

Janosch und Alexander sind leider erkrankt…

Auch wir hoffen, dass es ihnen bald wieder gut geht!

Wildpark Lüneburger Heide – Aennas Begrüßungsrunde – Letzter Teil…

Puh, immer nur Aenna…

Ich versuche es jetzt auch mal…

Haaaaaaaaaaaaaaaallo, ich bin Lykke!!!

Keiner da… Auch gut…

Schneeziegen…

Ole…

Hallo, Ole… Ich bin Aenna und ich verhau‘ Dich, wenn Du da raus kommst…

Ole holt Verstärkung…

…und wir gehen lieber weiter…

Haaaaaaaaaaaaaaaaaaallo???

Oha, die Sau kann klettern…

Nasis…

Einen schönen Abend aus dem Wildpark Lüneburger Heide!

Wildpark Lüneburger Heide – Aennas Begrüßungsrunde – Teil II

Menno, hör‘ doch mal einer…  Ich bin Aenna!
Haaaaaaaaaaaaaaaallo????

Die kennen wir… Solche Herrschaften wohnen auch bei uns…

Hier sollen auch Hunde wohnen… Keiner da? Hallo, ich bin Aenna!!!

Los, Lykke! Trödel doch nicht so….

Oha! Der Alex ist größer als gedacht…

So viele…

Guck mal, Lykke! Wenn wir so machen, gehen sie ein Stück zurück..

Ich, Lykke, gehe nicht weiter und darf auch nicht weitergehen, weil die Wölfe ranzig sind…

Was immer das auch ist, es hört sich nicht gut an…

Die ranzigen Wölfe…

Ronja…

Alex…

Einen schönen Abend aus der Heide!